Del.icio.us Google Bookmarks Twitter
14.06.2017

Neustadtler Schüler erforschen Kraftwerk Dorfmühle


Gewinner der "Energy Challenge" besichtigen Naturwasserkraftwerk

Woher kommt der Strom? Diese Frage können die Schüler der 3a und 3b der NMS Neustadtl/D. mit Bravour beantworten. Als Siegerklasse der Energy-Challenge - die die Klima- und Energiemodellregion Amstetten durchgeführt hat - wurden die Jugendlichen zur Besichtigung des Kleinwasserkraftwerks Dorfmühle eingeladen. Hier wurde ihnen die Stromproduktion vom Weg des Wassers bis hin zur Einspeisung ins Stromnetz anschaulich erklärt.


Großes Staunen über die Naturgewalt des Wassers gab es gleich zu Beginn als EVN Mitarbeiter Thomas Brandstetter gemeinsam mit einer Schülerin die Wehranlage des Kraftwerkes etwas öffnete. So flossen zu Demonstrationszecken für die Neustadtler Schüler einige Kubikmeter Wasser etwas früher die Ybbs hinunter. Auf die konstant gehaltene Rückstauhöhe von 302 m ü. A. hatte diese Schleusenöffnung dennoch kaum Einfluss.


Verhältnismäßig leise ging es anschließend im Inneren des Kraftwerkes weiter. Hier erläuterte EVN Mitarbeiter Alois Mayr die Historie der Dorfmühle, den Kraftwerksbau und den herausfordernden Umgang mit Hochwässern anhand anschaulicher Bilder. Beeindruckend war auch die bachähnliche, schattige Fischaufstiegshilfe die neben dem Kraftwerk verläuft. Auch Schlangen und Biber fühlen sich hier recht wohl wie die EVN-Mitarbeiter zu berichten wissen.


Heute läuft der gesamte Betrieb des Kraftwerks Dorfmühle mit Schleusen, Turbinen und Generatoren automatisiert ab. Mit den beiden Generatoren, die sich automatisch zu- und abschalten, wird Strom für rund 3.000 - 4.000 Haushalte erzeugt und ins Netz eingespeist. Das Kleinwasserkraftwerk sichert damit die regionale und nachhaltige Stromversorgung.


Ausgestattet mit diesem Wissen, das die EVN Mitarbeiter Thomas Brandstetter und Alois Mayr den SchülerInnen mit viel Begeisterung vermittelt haben, ist auch der nächste Physiktest keine Hexerei, meinen die begleitenden Lehrerinnen Ulrike Kamleitner und Helga Ortmüller.


Insgesamt war es ein sehr informativer Ausflug den die Siegerklasse der Energy Challenge erlebte. In Summe hat die Klima- und Energiemodellregion Amstetten mit ihrem Projekt "Energy Challenge" 27 Workshops initiiert an denen 33 Klassen aus dem Bezirk teilnahmen. Lehrkräfte konnten dabei Themenworkshops in den Bereichen "Energie" und "Luft" buchen und in ihren Unterricht einbauen.

 
 
NEWS             weitere News...
NÖGKK-Versicherte
ersparen sich 16,4 Mio.
€ Rezeptgebühren
Rezeptgebührenobergrenze entlastet knapp 70...
mehr
Kostenlose
Sortenbestimmungen

mehr
Eschensterben
steigende Gefahr durch umfallende Eschen!
mehr
INFO über Straßensperren
in den Gemeindegebieten von St. Valentin,...
mehr
VERANSTALTUNGEN   weitere...
36. Heimatabend
mehr
Gemeinden im Bezirk Amstetten
Del.icio.us Google Bookmarks Twitter